Viaggio al Firenze – Studienreise nach Florenz

 

1. Ci presentiamo – wir stellen uns vor:

Herzlich willkommen auf unserer Seite!
Wir, die Italienischkurse der Jahrgangsstufe 1 der Wirtschaftsgymnasien aus Bad Saulgau und Ulm, wollen euch nun unsere Studienreise nach Florenz vorstellen und sie euch ein wenig schmackhaft machen.
Florenz ist eine atemberaubende und wunderschöne Stadt, die man in seinem Leben mindestens einmal besichtigen sollte.
Was wir dabei erlebt und gelernt haben erfährt ihr nun auf den folgenden Seiten.

 

Benvenuto!
Siamo gli studenti dei licei di Ulma e Bad Saulgau. Noi frequentiamo il corso d´italiano.
Adesso vogliamo presentare il nostro viaggio a Firenze e speriamo che vi piace la nostra presentazione.
Firenze é una mozzafiato e bella cittá. E ogni persona deve visitare questa cittá almeno una volta nella vita.

Ció abbiamo provato e imparato vogliamo mostrare alle pagine successive.

   

2. Nostra fotografia – das sind wir!

 

 

 

3. Nostra orario della settimana – unser Wochenplan:

 

Domenica-Sonntag
28.09.08
Lunedí-Montag

29.09.08
Martedí-Dienstag
30.09.08
Mercoledí-Mittwoch

01.10.08
Giovedí- Donnerstag

02.10.08
Venerdí-Freitag

03.10.08
Sabato-Samstag

04.10.08
6.45
partenza a
Umla
Abfahrt in
Ulm
9.00-13.00
scuola

Schule
9.00-13.00
scuola

Schule
9.00-13.00
scuola

Schule
9.00-13.00
scuola

Schule
9.00-12.00
scuola

Schule
9.45
Stazione Santa Maria Novella
Bahnhof Santa Maria Novella
18.26
Arrivo a
Firenze

Ankunft in
Florenz
13.00
Spuntino-Mittagssnack

14.00-16.00
Giro di orientamento con i segretari di Firenze
Stadtführung mit den Wahrzeichen der Stadt
13.00
Spuntino-Mittagssnack
14.30
Visita a Palazzo Pitti
Besichtigung des Palazzo Pitti
13.00
Spuntino-Mittagssnack

13.00
Spuntino-Mittagssnack

16.30
visitia la cathedrale
Besuch des Doms
13.15
Visitia agli Uffizi
Besuch der Uffizien
 
-sistemazione presso le famiglie
-Unterkunft bei den Familien
....passeggiato a piazzale Michelangelo
Spaziergang zum Platz Michelangelo
        20.40
Arrivo a Ulma

Ankunft in Ulm

 

4. Viaggio con il treno - Die Anreise mit dem Zug

 

Als wir dann endlich München erreichten, konnten wir auch dem Chaos des Oktoberfestes endlich entkommen. Danach begann eine wunderschöne Reise über Südtirol ins toskanische Florenz.

Die Hinfahrt war somit ein voller Erfolg.
-------------------------

Il viaggio con il treno é durato dodici ore. Ci piace molto, perché abbiamo visto il paesaggio e abbiamo conosciuto la classe di Ulma.

Quando abbiamo finalmente raggiunto Monaco di Baviera, siamo potuti fuggire del caos della Oktoberfest. E poi é iniziato un bello viaggio attraverso l´Alto Adige fino a Firenze.

Il viaggio è stato un completo successo.

 

 5. Scuola Toscana – unsere Schule in Florenz:

In der „Scuola Toscana“ hatten wir täglich von 9-13 Uhr Unterricht. Unsere Gruppe wurde in zwei Klassen zu 9 und 6 Schülern eingeteilt und der Unterricht bestand aus „ zwei Fächern“, nämlich aus Grammatik und Sprache. So konnten wir uns innerhalb einer Woche im Fach Italienisch um einiges verbessern.
Durch den zusätzlichen Umgang mit den Gastfamilien, die nur italienisch sprechen konnten lernten wir jeden Tag ein bisschen mehr dazu.
Nach dem Unterricht gab es immer einen Snack zum Essen, welcher aus frisch belegten Brötchen und kleinen italienischen Spezialitäten (z.B. Crosstini mit Tomaten) bestand.

 

 

A Scuola a Toscana abbiamo avuto lezioni dalle 9 alle 13. Il nostro gruppo è stato separato in due classi. Le lezioni ha costituito da due materie ( grammatica e lingua). In questa settimana abbiamo imparato molto.
In dialogo con le famiglie anche abbiamo imparato molto.
E così ogni giorno si impara di più.
Dopo le lezioni, abbiamo mangiato uno spuntino (per esempio crosstini con pomodori).

 

6. Nostre insegnanti – unsere Lehrerinnen:

 

Dies ist unsere Lehrerin Nadja gewesen. Sie brachte uns die italienische Grammatik bei. Nicht nur wir Schüler waren von ihr begeistert, sondern auch sie von uns? So hörten wir täglich von ihr, was für „bravi studenti“ = „tüchtige Schüler“ wir doch seien.

---------------------------------

Questa é Nadja che ci ha insegnato la grammatica italiana . Le Lezioni con Nadja cí piacciono molto perché Nadja ha detto sempre che bravi studenti noi siamo stati.

 

Dies ist unsere Lehrerin Manuela gewesen. Sie brachte uns die italienische Konversation bei. So unterhielten wir uns über unseren Tagesablauf, Kleidung, aber auch über Verkehrszeichen. Zu den jeweiligen Themen, gab es dann auch immer die passenden Zeichnungen, da Manuela sehr zeichnerisch begabt ist.
Am ersten Tag in Florenz führte sie uns durch die Stadt und erklärte uns einige „Denkmäler“.

---------------------------------

Questa é Manuela che cí ha insegnato conversazione italiana. Abbiamo parlato di vestiti, segnali stradali o nostro giorno. Manuela può disegnare molto bene e cosí abbiamo capito meglio .
Il primo giorno ci ha mostrato Firenze.

 

7. Epilogo - Nachwort:


Als allererstes wollen wir Frau Maioli dafür danken, dass sie uns diese Reise erst ermöglicht hat.
Eine so atemberaubende und wunderschöne Stadt zu sehen und dazu noch diese wundervolle Sprache zu lernen ist echt ein Traum.
Vor allem dadurch, dass wir die ganze Zeit so nahen Kontakt zu Italienern hatten, fiel es uns am Ende gar nicht mehr schwer, uns mit ihnen zu unterhalten.
Die Reise ermöglichte uns jedoch nicht nur sprachliche Vorteile, auch das „Klima“ in der Klasse wurde aufgebessert.

Vielen Dank!
Prima di tutto, vogliamo ringraziare la signora Maioli per questo bello viaggio.
É un sogno visitare questa bella cittá e ancora di piú imparare questa lingua.
Le continue conversazioni con gli Italiani ci hanno aiutato imparare italiano.

Adesso possiamo parlare italiano meglio e andiamo d´accordo con nostra classe meglio.

Mille Grazie!

 

8. Kommentar zur Reise:

 

„Florenz war seine Reise total wert. Geniales Wetter, warme und nette Leute- einfach eine Super-Truppe“

„Wunderschöne Stadt, tolles Wetter und jeden Tag ein Marathon durch die Stadt um fit zu bleiben! Viele tolle Menschen mit denen man viel Spaß hatte. – Die Reise hat sich echt gelohnt.“

„Wir sind insgesamt ca. 4-5 km gelaufen. Trotzdem war´s total schön, weil wir immer durch die Stadt an den ganzen Sehenswürdigkeiten vorbei gelaufen sind, außerdem haben wir durch den Unterricht und dem Leben in der Familie viele alltagsnahe neue Wörter gelernt.“

„wichtige Reisetipps: Niemals normale Koffer mitnehmen, nur mit Trollis und Rücksäcken reisen!“

„Florenz ist eine sehr schöne romantische Stadt. Ich habe mich in sie verliebt!“

„Niemals mit Höhenangst auf den Dom gehen.“

„Eine großartige Woche, in Italien, die Stadt Florenz ist eine Stadt der Renaissance und im Herbst besonders schön.“

„Sprachunterricht am lebendigen Objekt hat schon im Zug angefangen.“

„Ich musste nach Florenz fahren, um meine Italienischklasse in ihrer Bestform zu erleben: eine tolle Gruppe voller netter Menschen! Nach unseren Ausflügen habt ihr euch so schön auf italienisch unterhalten. Da war mir schon klar, unsere Studienreise ist ein voller Erfolg!“

9177