Informationen zur Kaufmännischen Berufschule (KBS)

Beschreibung
Die KBS soll im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung zusammen mit dem dualen Partner (Ausbildungsbetrieb) Wissen und Können vermitteln und zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führen. Sie erweitert und vertieft die Allgemeinbildung und vermittelt berufsfachliche und berufspraktische Kenntnisse.

Die KBS ist eine berufsbegleitende Pflichtschule, d.h. sie begleitet - im Regelfall 3 Jahre lang - die betriebliche Berufsausbildung kaufmännischer Auszubildender bis zur Kaufmannsgehilfen/innen-prüfung.

Ausbildungsberufe an der KSP Bad Saulgau 
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer/in

Zusammensetzung

Die Schüler/innen weisen eine unterschiedliche Vorbildung auf. Die Klassen werden von Schülerinnen und Schülern von der Hauptschule, vorwiegend aber von der Realschule und dem Gymnasium besucht, aber auch von Schülern/innen berufsbildender Schulen.

Ausbildungsdauer:
- Grundsätzlich 3 Jahre
(Ausnahme: Verkäufer/in 2 Jahre)
- Bei Abiturienten/innen, Schülern/innen mit mittlerem Bildungsabschluss und/oder beruflicher Vorbildung: Verkürzung auf 2,5 bzw. 2 Jahre möglich.