Zwei Welten – eine Liebe

Gänsehautstimmung beim Musical Tarzan


Als Jahresabschlussausflug machten sich die Klassen 1BK1W1, 1BK1P sowie die 2BFH/P2 am Dienstag, den 23.06.2015, nach Stuttgart auf.

Die erste Station war das Haus der Geschichte, in dem Landesgeschichte(n) Baden-Württembergs dargestellt und präsentiert werden. In einem Rundgang mit Führung konnten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick gewinnen. Darüber hinaus konnten Einblicke in Themen wie Baden-Württemberg als Ein- und Auswandererland im Spiegel der Geschichte anhand von Einzelschicksalen oder der Industrie- und Tourismusregion Schwarzwald mit Hilfe originaler Bäume und sich darin befindenden Installationen gewonnen werden. Des Weiteren bot eine Vielzahl an ausgestellten Alltagsfotografien ein längsschnittsartiges Bild, wie sich das Leben seit dem 20. Jahrhundert verändert hat. Die heimatverbundenen Schüler entdeckten hierbei gleich Fotos der Brauereifamilie Härle aus Königseggwald, da als Untertitel die Ortsangabe „bei Saulgau“ angegeben ist. Selbst weniger Geschichtsinteressierte kamen auf ihre Kosten, da der kompetente Guide von einigen Schülerinnen als „fresh“ bezeichnet wurde.

 

Im Anschluss an den Museumsbesuch stand genügend Zeit zur freien Verfügung, um sich in der Stuttgarter Innenstadt umzusehen oder dem Einkaufsbedürfnis nachzugehen – was sowohl die Schülerinnen als auch die begleitenden Lehrerinnen äußerst erfolgreich und zu allgemeiner Zufriedenheit erledigten. Auch die über hundert Jahre alte Stuttgarter Markthallte mit ihren vielfältigen Angeboten, wie beispielsweise exotische Gewürze, wurde vom Lehrerteam inspiziert.

 

Das absolute Highlight des Ausfluges war natürlich das Musical Tarzan am Abend im SI-Centrum. Nicht umsonst wird die Tarzan-Aufführung als „das spektakulärste Musical unserer Zeit“ beschrieben. Angefangen von einem beeindruckenden Bühnenbild, das den Dschungel zum Greifen nahe brachte, über sportliche Höchstleistungen beim Schwingen mit Lianen über das Publikum zu ansprechenden Musikstücken – es war einfach für jeden etwas dabei! Umrahmt wurde das Spektakel von einer Story, die von den Schülern als faszinierend, rührend, lustig und vieles mehr, kurz als schlichtweg absolut sehenswert und gelungen, bezeichnet wurde. Einige Schüler gaben im Anschluss und Rückblick sogar an, in vielen Momenten Gänsehaut verspürt zu haben. Mitunter waren die Hauptrolle des Tarzans, der sich vom niedlichen „Spargeltarzan“ zum muskulösen „Hot-Tarzan“ entwickelte, sowie dessen berühmte Liebesgeschichte mit Jane hierfür verantwortlich.

 

Ein rundum gelungener Jahresabschlussausflug endete gegen 23:30 Uhr in Bad Saulgau. Trotz dieser später Stunde mussten die Schülerinnen und Schüler am nächsten Morgen zur ersten Stunde um 07:35 Uhr antreten – was größtenteils auch erfolgreich gelungen ist.

 

 

 

 

9801