Gelungener Schüleraustausch nach Italien 2018

 

19 Schülerinnen und Schüler aus den Italienischkursen der Eingangsklassen des WGs sowie der Klassen J1, 1BK1W1 und 1BK1W2 haben am diesjährigen Austauschprogramm in Italien teilgenommen. Zunächst herrschte schlechtes Wetter bei der Ankunft in Gallarate, dies wurde aber jeden Tag besser. Spätestens ab Mittwoch hatten viele Schüler mit Sonnenbrand zu kämpfen.

 

 

Am Montag fand zunächst eine Begrüßung durch die Schulleiterin des Istituto Falcone, der Partnerschule der Helene-Weber-Schule, Marina Bianchi und durch die verantwortlichen Lehrerinnen Silvia Forni und Nadia Costa statt. Danach gab es einen Rundgang durch die Schule und Unterricht mit dem Austauschpartner. Nachmittags war ein Stadtspiel für die deutschen Schüler, bei dem sie Gallarate entdeckten, organisiert das mit einem gemütlichen Ausklang, Eis essen, endete.

 Im Parco Monza

 

 

Der Dienstag brachte einen Ausflug nach Monza, das ca. 1 Stunde entfernt liegt, mit. Besichtigt wurde das Palazzo Reale, der Sitz der Habsburger in der Lombardei. Der Park des Schlosses ist zweieinhalbmal so groß wie der Central Pak in New York. In ihm befindet sich auch die bekannte Formel1-Rennstrecke, die zur Enttäuschung der deutschen Schüler nicht zu besichtigen war.

Am Mittwoch arbeiteten die Schülerinnen und Schüler am Beitrag für den 4 Motoren für Europa Wettbewerb, der anlässlich des Jubiläums dieser Arbeitsgemeinschaft in der EU vom Kultusministerium dieses Jahr in Stuttgart ausgerichtet wird. Vom 2. bis 4. Mai 2018 sahen sich die beteiligten Schüler bereits wieder und stellten in Stuttgart ihren Beitrag, ein Video mit dem Titel „Wir entdecken unser kulturelles Erbe“, vor. Für dieses Video wurde in der Berufsschule für Fotografie und Grafik ein Kurzvideo gedreht, in dem eine deutsche und eine italienische Schülerin nach dem Vorbild der italienischen Fernsehshow „Le iene“ parallel, aber ohne sich zu sehen oder zu hören, die gleiche Frage beantworteten.

 Sacro Monte

 

 

Am Nachmittag wanderten deutsche und italienische Schüler gemeinsam zum UNESCO Weltkulturerbe, dem Sacro Monte von Varese. Bei fast sommerlichen Temperaturen stiegen die Schüler zum Aussichtspunkt auf 883 m.

Vor dem Gemälde "das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci 

In Mailand auf der Piazza Gae aulenti

Am Donnerstag stand dann die Weltstadt Mailand auf dem Programm. Das Highlight hierbei war das weltberühmte Gemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci im Kloster Santa Maria delle Grazie. Da dieses Gemälde starker Verschmutzung ausgesetzt ist, dürfen Besucher es nach langer Voranmeldung nur 10 Minuten lang anschauen. Anschließend erfolgte ein Stadtrundgang, wobei dieses Jahr viele Freiluftinstallationen zum Salone del Mobile, der internationalen Möbel- und Designmesse in Mailand, auffällig waren. Abschließend waren alle Eis essen im Szeneviertel Mailands, den Navigli.

 

Am Freitag wurde der Wettbewerbsbeitrag abgeschlossen. Nach einem freien Nachmittag traf sich die Austauschgruppe zum feierlichen Abschluss bei einem dreigängigen Abendessen im Restaurant Saperi e Sapori des Istituto Falcones. Gespannt wurden hier von Schülern und Lehrern Pläne für die kommende Austauschrunde geschmiedet.

 

An der Helene-Weber-Schule werden Italienisch und Spanisch als weitere Fremdsprachen zusätzlich zu Englisch angeboten. Der Schüleraustausch lebt davon, dass auch im kommenden Schuljahr viele Schüler der neuen Eingangklassen Italienisch wählen. Sie erhalten so die Möglichkeit, Italien in einer Familie kennenzulernen und eine Freundschaft zu einem gleichaltrigen italienischen Schüler aufzubauen.

 

 ULR/BAR

 

 

 

10002