Outdoor-Spiele mit der 3. Klasse der Hummelschule

Wir, die Klasse 2KVAB1, gestalteten am Dienstag, den 3. Juli 2019, einen Outdoor-Spielevormittag für Grundschüler an der Helene-Weber-Schule.

 

Am Durchführungstag trafen wir uns bereits zur 1. Stunde. Wir mussten in der Küche noch die selbstgebackenen Pizzaschnecken und Müsliriegel für die spätere Verköstigung anrichten und Obst- und Gemüsespieße, als auch die Getränke vorbereiten.

Anschließend bauten wir unsere Spielestationen auf dem Hartplatz hinter der Sporthalle auf und führten eine letzte Generalprobe durch.

 

Dann war es endlich soweit. Um 9 Uhr kamen die Kinder der 3. Klasse der Hummelschule mit ihrer Klassenlehrerin zu uns. Anika begrüßte sie und wir stellten ihnen unsere Spielstationen vor.- Sie durften zwischen Dosenwerfen mit Sandra, Gummitwist hüpfen mit Anika, Diabolo spielen mit Dustin, mit dem Fußball jonglieren mit Justin, „Zehnerle“ mit Daniel und Seil springen mit Shawn wählen und sich in der uns zur Verfügung stehenden Zeit an zwei Stationen austoben.

Als die Kinder auf die Stationen verteilt waren erklärten wir ihnen zunächst die Spielregeln, bevor sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen durften.
   

In der Pause ließen sie sich unsere Snacks und Getränke genüsslich schmecken.

 

Zum Abschied eines tollen Vormittages erhielten sie von uns selbst hergestellte Freundschaftsbänder, die wir ihnen auch gleich umgebunden haben.

In einer Abschlussrunde teilten uns die Grundschüler mit, dass sie sich sehr über den Spielevormittag mit uns gefreut haben und dass sie traurig seien, im kommenden Schuljahr nicht mehr mit uns etwas unternehmen zu dürfen. Dieses war nämlich der dritte und letzte Tag in diesem Schuljahr, den wir für sie und mit ihnen gestalten durften und auch wir bedauern es sehr, diese liebe Klasse nicht mehr einladen zu können.

 

Im kommenden Schuljahr werden wir im Rahmen der Lernfeldprojekte zwei Seniorennachmittage organisieren, auf die wir uns freuen und jetzt gut vorbereitet fühlen.

Anika/Sandra/JOC

10102