Achter Schüleraustausch mit dem Istituto Falcone Gallarate: andiamo ragazzi!

Seit acht Jahren besteht eine enge Schulpartnerschaft zwischen der Helene-Weber-Schule in Bad Saulgau und der italienischen Berufsschule Istituto Superiore Giovanni Falcone in Gallarate in der Lombardei.  Die Partnerschaft ruht auf zwei Säulen: jedes Jahr kommen zwei 16 Jahre alte italienische Schüler für vier Monate an die Helene-Weber-Schule und besuchen dort als Gastschüler den Unterricht am Wirtschaftsgymnasium. Der Höhepunkt stellt der jährliche Schüleraustausch statt. Mittlerweile ist es eine gute Tradition geworden, dass die deutschen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Wirtschaftsgymnasium und Berufskolleg) im Frühjahr nach Italien reisen, was sich in diesem Jahr besonders auszahlte. Bei der Abfahrt am 05.05.2019 schneite es in Bad Saulgau, sechs Stunden später erwarteten Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen die Reisenden bei ihrer Ankunft an der italienischen Partnerschule.

Am Montag stand nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin des Istituto Falcone, Marina Bianchi, und einem deutsch-italienischen Volleyball- und Fußballturnier Unterricht mit dem Austauschpartner auf dem Stundenplan. Die begleitetenden Lehrkräfte der Helene-Weber-Schule begleiteten ihre langjährige Kollegin, Silvia Forni, die Organisatorin des Schüleraustauschs, im Deutschunterricht, was beiden Lehrern und den Schülern großen Spass machte.  Nicht nur der andere Unterrichtsstoff an der Hotelfachschule, sondern auch der andere Unterrichtsstil faszinierten die deutschen Schüler. Am Nachmittag empfing der Bürgermeister von Gallarate, Andrea Cassani, die deutsch-italienische Gruppe.


An den weiteren Tagen stand nicht nur Unterricht auf dem Programm, so  erkundeten die Schülerinnen und Schüler das italienische Meer in Finale Ligure, besichtigten die Grotten von Borgo Verazzi und erkundeten  nach einer Führung über die Mauern und durch die Gänge der Mailänder Burg, des Castello Sforzesco, das bunte Treiben der Modemetropole.  Egal wohin sich die Gruppe aus 54 Schülerinnen und Schülern  unterwegs war, ein lautes „andiamo ragazzi“ (gehen wir los) und die Gruppe setzte sich in Bewegung.  Ein gelungener Abschluss stellte das Abendessen im schuleigenen Restaurant, Saperi und Sapori, dar, bei dem die Schüler zusammen mit ihren Gastfamilien die Woche ausklingen lassen konnten.  In diesem Rahmen wurden auch 8 deutsche und 8 italienische Schüler verabschiedet, die in wenigen Wochen mit dem Abitur bzw. der maturità ihre Schullaufbahn beenden werden.


Bereits jetzt planen die beteiligten Lehrkräfte den neunten Schüleraustausch. Am ersten Advent werden sich einige der Schüler wiedersehen, wenn die Austauschgruppe des Istituto Falcone das vorweihnachtliche Deutschland erkundet. Auch diese neue Begegnung lebt natürlich von den Schülerinnen und Schülern, die den Austausch mit Leben füllen. Die Helene-Weber-Schule ist die einzige Schule im Landkreis Sigmaringen, an der Schüler Italienisch als Fremdsprache lernen können.

ULR

 



 

10080